Algorithmen und Künstliche Intelligenz: Wegweiser für Politik und Gesellschaft

Was Menschen seit den 80ern gleichermaßen erstreben und fürchten, ist wahr geworden: Künstliche Intelligenz kommt nicht nur, sie ist schon da – in Form von Assistenten, Empfehlungssystemen und vielem mehr. Ermöglicht wird das Ganze durch die massive Vernetzung, verfügbares Datenmaterial und enorme Rechnerkapazitäten – hier lernen nun Maschinen nicht nur immer schneller, sondern auch immer mehr. Und übernehmen immer mehr Entscheidungen, die bislang Menschen vorbehalten waren. Welche Chancen und Risiken ergeben sich daraus? Wie kann gesellschaftliche Kontrolle und Mitbestimmung gelingen? Was bleibt dem Menschen zu tun?

Diese Fragen werde ich auf der kommenden Republica beleuchten. Bei dem Talk zum Thema Algorithmen und KI: Wegweiser für Politik und Gesellschaft (03.05.18, 15:00 Uhr, Bühne 2) geht es im ersten Teil  darum, aufzuzeigen, was wir zum Thema wissen und was wir nicht wissen – aber dringend wissen sollten, um eine adäquate Risiko- und Folgenabschätzung zu ermöglichen. Der zweite Teil konzentriert sich auf aktuelle Handlungsoptionen und solche, die es zu schaffen gilt. Dabei gehe ich auf rechtliche, technische und politische Aspekte der Thematik ein und stelle sie in einen Zusammenhang.

Wer sich schon einmal einlesen möchte, dem empfehle ich die folgenden Beiträge:

Außerdem freue ich mich, auf folgende Publikationen hinweisen zu dürfen, die in Kürze erscheinen werden und an deren Entstehung ich als unabhängige Expertin maßgeblich beteiligt war.

  • Krüger, Julia/ Lischka, Konrad (im Erscheinen): Damit Maschinen
    dem Menschen dienen. Lösungsansätze, um algorithmische
    Entscheidungen in den Dienst der Gesellschaft zu stellen,
    Arbeitspapier der Bertelsmann Stiftung.
  • Krüger, Julia/ Lischka, Konrad (im Erscheinen): Was zu tun ist,
    damit Maschinen dem Menschen dienen, Beitrag zur ÖFIT
    2017 (Algorithmen und Automatisierung), Fraunhofer FOKUS.

Ganz herzlich bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei Konrad Lischka und Carla Hustedt von der Bertelsmann Stiftung (Projekt: Ethik der Algorithmen) für die großartige Zusammenarbeit!

Last, but not least: Algorithmen und Künstliche Intelligenz sind nicht nur ein hoch spannendes Feld, sondern auch heiß umstritten. Wer sich vorab ein bißchen einhören möchte in die Debatte, dem empfehle ich die folgenden Diskussionsbeiträge:

Ich freue mich, das Thema auf der #rp18 weiter zu erörtern und gemeinsam Strategien und Handlungsoptionen zu debattieren!

PS: Wer es nicht zur Re:publica schafft – der Talk wird natürlich aufgenommen und am Samstag folgt im Rahmen der diesjährigen Re:publica das Netzfest – mit freiem Eintritt und unter freiem Himmel – da kann man weiter debattieren. Getting very excited …

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *